Fatima ist neben Lourdes der wohl bekannteste Marienwallfahrtsort in Europa. Mehr als 4 Millionen Pilger reisen  jährlich zu diesem Ort. Am 13. Mai 1917 soll drei Hirtenkindern eine weisse Frau erschienen sein, die versprach, immer am 13. jeden Monats wieder zu kommen. Für den Oktober kündigte die Erscheinung, die als Mutter Gottes gedeutet wird, ein Wunder an. An diesem Tag sahen ca. 70.000 Menschen  das so genannte “Sonnenwunder”, bei dem sich die Sonne wie ein Feuerrad drehte und auf die Erde zu stürzen drohte. Zwei der Hirtenkinder starben 2 Jahre später an einer Krankheit, die durch die Erscheinung prophezeit wurde. Das dritte Kind, Lúcia, trat in einen Orden ein und verstarb 2005 – an einem 13.  Die Fotos sind Teil eines Langzeitprojekts über Marienerscheinungssorte in Europa.

BACK