Der ehemalige KGB-Gefangene Herrmann S. besucht nach über 60 Jahren das KGB-Gefängnis in Potsdam wo er, erst 15 Jahren alt, zum Tod verurteilt wurde, weil er sich weigerte am Russischunterricht teilzunehmen. Während seine beiden Schulfreunde erschossen wurden, wurde sein Urteil nicht vollstreckt. Warum hat er nie erfahren. Seine Eltern wussten 4 Jahre lang nicht, wo ihr Sohn sich befindet und ob er überhaupt noch am Leben ist.

BACK TO PHOTOS