DDR-Bürger demonstrieren bei den sogenannten Montagsdemos in der Innenstadt von Leipzig im Herbst 1989. Gefordert wurden u.a. neue Reformen in der DDR, ein Wechsel in der Regierung, freie Wahlen, mehr Demokratie und Reisefreiheit in den Westen. Diese Montagsdemos gewannen nach dem Mauerfall am 9.11.1989 eine zunehmend andere Bedeutung. Die Forderungen nach Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten und die Einführung der D-Mark waren nach dem 9.11.1989 bestimmend. Diese Aufnahmen enstanden vor dem Mauerfall.

BACK TO PHOTOS